Sie sind hier: Wanderclub / Archiv / 2015

Jahresbericht 2015

Für den  Wander- und Naturclub im Bürgerverein Reinfeld war 2015 ein unbefriedigendes Wanderjahr . Bedingt durch zwei Knie-OP’s zum Jahreswechsel , eine schwere Erkrankung in der Familie und einige Wetterkapriolen waren die Bedingungen sehr schlecht . Insgesamt nahmen  noch ca. 180 Wanderern /-innen an den Touren , dem  Grillen und dem Jahresabschlußabend  teil  . 

Am sonnigen Sonntag , den 4. Jan. 2015 , war Saisonstart mit 45 Teilnehmer . Nach einer Tour um und rund Reinfeld mit dem traditionell reichlichen „Grünkohlsatt-Essen“ im  Forsthaus "Bolande“ begann  die Saison noch verheißungsvoll .

Auf der zweite Tour am 29. März schlug Petrus erstmals zu . 11 tapfere Teilnehmern marschierten von Kronsforde , durch den Kannenbruch  nach Krummesse zur Mittagsrast im ständigen stürmischem Regen . Zumindest ließ dieser auf dem Rückweg am Kanal entlang etwas nach .

Die Tour Weissenhaus musste aus privaten Gründen ausfallen .

Die nächste Wanderung um Ratzeburg und dem Küchensee hatte bei besserem Wetter mit 33 Teilnehmern eine gute Beteiligung . 2 Besonderheiten gab es : zum einen ein Reh im Garten in der Innenstadt und zu zweiten die Selbstzerstörung der Wanderschuhe eines Teilnehmers .

Am Samstag , den 18. Juli grillten wir mit 47 Freunden des Clubs und Clubmitglieder in Familie Eckert im Garten . Neben Würstchen und Fleisch , fantastischen Salaten und Saucen , gab’s auch Kaffee und Kuchen . Danke nochmals an alle die mithalfen , speziell natürlich Ulla und Wolfgang Eckert für die Verfügungsstellung von Haus , Mobiliar und Garten . Wegen des prachtvollen Sonnenwetters wurde das Zelt als Sonnenschutz aufgebaut .

Die Wandertour  am 30. August  musste wegen 2 riesigen Gewitterfronten im Wandergebiet abgesagt werden .

Am 3. Oktober war Startort Groß-Boden . Durch ein großes  Waldstück am Wehrenteich liefen die 15 Wanderer nach Steinhorst ins Museum „vergessene Arbeiten“ . Nach einem gutem Picknick und einer Führung durchs Museum ging es Querfeldein zum Startort zurück .

Auch der letzte Termin durch die Hahnheide am 15. November wurde wegen Dauerregen storniert !

Unseren Jahresabschluß-Klönabend am 1. Dezember bei „Guido auf Bolande“  verfolgten  30 Interessierte  . Traditionell wurde die Saison noch mal beleuchtet . Ein High-light war wieder die Video- Show  mit Musik der schönsten Schnappschüssen der Saison von Ute und Rudolf Gollor, die sie aufwändig zusammenstellten . Danke besonders Ute für den Aufwand in diesem schwierigen Jahr 2015 !

 Der eifrigste Wanderer 2015 wurde  nicht vergeben  . Rudolf Gollor erhielt ein Dankespräsent für die unermüdliche Hilfe beim Grillen .

Danke besonders an Wolfgang Eckert und meine Frau Ute  , die die Strecken mit vorbereiteten und mitführten , sowie allen anderen Clubfreunden , die beim Grillfest das Haus mit Garten zur Verfügung stellten ,  mit der Aufbauhilfe , Spenden , Büfett , Getränken und Kuchen unterstützten . Ebenso dankt der Club der Freiwilligen Feuerwehr für die Bereitstellung der Zeltgarnituren .

Für 2016 plane ich wieder 9 Veranstaltungen . Das vorläufige Programm 2016 :  7  Wanderungen ( Winterpause vom 11. Januar bis 1. April ),  eine Grillfete in Reinfeld  bei Fam. Freyer  und der Abschluss-Klönabend  (Termin Ende  November , hoffentlich wieder mit  Ute’s Diashow )  im Forsthaus Bolande .

Zum Jahresende 2016 werde ich definitiv den Wander- und Naturclub aufgeben und aus dem Vereinsvorstand ausscheide . Herr Uwe Brandt beabsichtigt diesen Club fort zu führen ; ohne Grillfest , das ich gern weiterhin übernehmen möchte .

Zum Schluß möchte ich die bisherigen ( meine ) Grundregeln des Clubs nochmals benennen :   

Keine Schnellwanderungen ; keine Startgebühr  ;  kleine Pausen und nach 2/3 der Strecke eine längere Rast , ein Picknick bzw. eine Einkehr ; die durchschnittliche Streckenlänge liegt bei ca. 13 bis 15 km ;  in den Fahrgemeinschaften zahlt jeder Mitfahrer 4 € „Benzingeld“ ; Kosten für Verzehr und eventuelle öffentliche Verkehrmittel sind Selbstkosten . Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung  .

Es kann jeder aus nah und fern , der Lust zum Wandern verspürt , an den Touren des Wanderclubs teilnehmen !