Sie sind hier: Wanderclub / Archiv / 2003

Jahresbericht 2003

Der  Wander- und Naturclub im Bürgerverein Reinfeld hat auch im Jahr 2003 wieder eine ereignisreiche Saison mit wunderschönen Touren und Events den Bürgern geboten . An den insgesamt 10 Terminen im südlichem Holstein haben 260 Wanderer das gemeinschaftliche Naturerlebnis genossen ,  auch in diesem Jahr stießen wieder etliche „Neu-Wanderern“ hinzu .  

Am Saisonstart 2003 , dem 5. Jan. wanderten bei "Bilderbuch-Winterwetter mit Schnee"  39 Teilnehmer rund um Reinfeld , durch Heidekamp , Fleischgaffel und Vosskaten , um anschließend zum traditionellen  Grünkohl-Essen im Forsthaus "Bolande" einzukehren .

 

Auch die zweite Tour von Israelsdorf , durch Lauerholz , Wesloer Forst nach Schlutup war kühl aber sonnig . Auf der Rücktour an der Trave entlang gewannen die 29 Wanderer noch einen Eindruck von der Baustelle Herrentunnel .

 

Die Wanderstrecke Witzhave , Billetal und Sachsenwald am 4. Mai  wurde kurzfristig zu einer Picknicktour . Das Unternehmen Schmetterlingsgarten in Friedrichsruh lies nur gegen Eintrittsgeld den Zugang zum Cafe zu , und so haben 22 Mitstreiter auf einer sonnenbeschienenen Wiese gegenüber Picknick gehalten .   

Mittels eines Kleintransporters konnten 26 Räder am 29. Juni nach Timmendorfer Strand gebracht werden . Die Radfahrt selbst führte durch Hemmelsdorf , Pansdorf im großen Bogen über Klingberg  zur Einkehr am Pönitzer See.  Auf dem Ostsee-Radweg über Scharbeutz wurde wieder der Startparkplatz angefahren .

 

Die im vorigem Jahr neu ins Programm genommene Grillfete bei einem Mitglied genossen  30 Teilnehmer am 5. Juli in Bolande 27, teils unterm  Zelt  , teils im weitläufigen Garten . Bei Grillsteaks und -wurst , Salaten  , Getränken , Kaffee und Kuchen verbrachten sie einen geselligen fröhlichen Nachmittag  . 

 

Der 17. August war dann wieder Wandertag  . Von Bockhorn aus wurde der Segeberger Forst bis zum Flugplatz Hartenholm durchstreift . Beim Mittagstisch im Garten konnten dann bei "Kaiserwetter" die 19 Teilnehmer noch etliche Fallschirmspringer direkt über ihren Köpfen bei deren Sprüngen bewundern .

 

In diesem Jahr konnten am 28. September eine  35-köpfige Wandergruppe auf ihrer Tour durch die Hahnheide endlich den Aussichtsturm "Langer Otto " besteigen . Bei den vorherigen Unternehmungen war der Turm jeweils noch Baustelle . Unter den Teilnehmern fand sich ein amerikanisches Paar , das auf „Heimaturlaub“ war .  

 

Das letzte Wanderdatum im Clubkalender führte am 9. November nochmals 34 Aufrechte nach Bad Schwartau . An der Schwartau entlang , durch den Kurpark und Riesebusch traf man sich dann am Ortsrand von Ratekau zur Mittagseinkehr . Nach knapp 14 km durch herbstliches Laub war dann gegen 16 : 00 Uhr die Saison im wahrsten Sinne des Wortes  "gelaufen " : 

Alle Wanderungen zusammen bedeuten ca. 95 km ; die Radtour durch Hügelland  war  38 km  lang !!

Das Saisonende ist mittlerweile auch Tradition : Der Abschluß-Klöhnabend  . Mit 25 Mitgliedern wurde im Gasthof „Forsthaus Bolande“ nochmals die abgelaufene Wandersaison aufgearbeitet . Mit jeweils einer Urkunde und einem Blumenstrauß wurden die eifrigsten Wanderinnen und Wanderer des Jahres 2003 ,  Frau Klöcker , Frau Wandel und Herr Bolsch im Beisein des Vereinsvorsitzenden Herrn Volquarts  ausgezeichnet . 

Von allen Touren sind die Beteiligten  jeweils vollzählig und ohne Unfälle wieder heimgekommen .

Erfreulich für das Klima im Club sind die Teilnahmen ehemaliger oder gesundheitlich angeschlagene Mitglieder an den Terminen , die dann per Auto zur Einkehr dazustoßen .