Sie sind hier: Wanderclub / Archiv / 2004

Jahresbericht 2004

Der  Wander- und Naturclub im Bürgerverein Reinfeld hat auch im Jahr 2004 wieder eine ereignisreiche Saison mit wunderschönen Touren und Events geboten . An den insgesamt 10 Terminen im mittlerem , östlichem und südlichem Holstein haben 242 Wanderer das gemeinschaftliche Naturerlebnis genossen ,  auch in diesem Jahr stießen wieder etliche „Neu-Wanderern“ hinzu , trotzdem war die Beteiligung etwas geringer als im Jahr davor  .

 

Am Saisonstart 2004 , dem 11. Jan. wanderten bei feuchtem Wetter 44 Teilnehmer rund um und durch  Reinfeld , durchs neue Gewerbegebiet über Steinkampsholz zum traditionellen  Grünkohl-Essen ins Forsthaus "Bolande"; auf dem Nachhauseweg regnete es dann Bindfäden .

 

Die zweite Tour am 7. März nach Eutin begann mit einer nassen Anfahrt  , die Tour um die Eutiner Seen und Wälder selbst war bei einer Schneedecke kühl aber sonnig . Auf der Rücktour durchstreiften die 19 Wanderer noch den Innenstadtbereich Eutin .

 

Die Wanderstrecke am 24. April von  Scharbeutz , Timmendorfer Strand , Hemmelsdorfer See , Picknick am Niendorfer Hafen  wurde durch ein Drachenfest gekrönt  . Die 19 Mitstreiter mussten teils hügliges Gelände durchstreifen , der Wettergott hatte dazu Sonne satt geliefert .  

 

Der 4. Termin am 6. Juni war auch eine Wanderung . Diesmal von Fredeburg , Farchauer Forst , Ratzeburg , Farchauer Mühle zum Ausruhen , durch Wälder wieder zum Startparkplatz am Wiesentgehege zurück . 28 Teilnehmer .

 

Die Grillfete bei einem Mitglied  wird immer stärker angenommen .  27 Wanderfreunde genossen am 26. Juni bei Familie Eckert , teils unterm  Zelt  , teils im herrlichen Garten die Grillsteaks und -würste , Salate  , Getränke , Kaffee und Kuchen . Es war ein äußerst geselliger fröhlicher Nachmittag  . 

 

Der 11. Juli war dann wieder Rad-Wandertag für diesmal 22 Radler . Von Reinfeld  über Wesenberg , Kronsforde , am Kanal entlang bis Berkentin , Einkehr „Meier’s Gasthof“ , Retour über Rondeshagen , Bliestorf mit den alten knorrigen Eichen am Straßenrand , Grinau , Trenthorst . Und am Ortseingang Reinfeld begann der angedrohte Regen .

 

Das Ereignis  in diesem Jahr sollte die Tour zum Klosterfest nach Cismar sein . Der heißeste Tag des Jahres machte es 13 Aufrechten zur Tortour , auch noch mit 19,6 km eine lange Strecke . Es war ein schöner  Weg von Grömitz aus , aber die gnadenlose Sonne und auf der Rückfahrt dann noch ca. 30 km Stopp and go auf der A1 !

 

Am 26. August fuhren erstmal die 18 Leute bis an den Naturpark Aukrug nahe Neumünster . Durch das Klinikum Tönsheide und den Wäldern passierten sie Homberg , bis dahin war noch alles in Ordnung  , und dann haben wir uns verlaufen . Auf meiner  73. Tour habe ich eine Abzweigung verpasst . Wir sind mit Verspätung und Umweg noch herrlich  Mittagseingekehrt . Mit insgesamt 22,2 km war’s  aber um 4,5 km zu lang . Der einzige Trost war das fantastische Wetter .  

Trotzdem trauten sich am 7. November wieder 35 Wanderer von Bad Oldesloe , an der Beste entlang , über Rümpel nach Rolfshagen . Nach der Stärkung in Schachts Gasthof trafen alle wohlbehalten wieder in B.O. ein .   

Alle Wanderungen zusammen bedeuten ca. 120  km ; die Radtour bei böigem Wind  war  44 km  lang !!

Das Saisonende ist mittlerweile auch Tradition : Der Abschluß-Klöhnabend  . Mit 17 Mitgliedern wurde im Gasthof „Forsthaus Bolande“ nochmals die abgelaufene Wandersaison aufgearbeitet . Eine Beamer-Videoshow mit diversen Aufnahmen der letzten Jahre war diesmal mit eingebunden . Mit jeweils einer Urkunde und einem Blumenstrauß wurden die eifrigste Wanderin des Jahres 2004 ,  Frau Ingrid Richter  ausgezeichnet .  

Von allen Touren sind die Beteiligten  jeweils vollzählig und ohne Unfälle wieder heimgekommen .

Erfreulich für das Klima im Club sind die Teilnahmen ehemaliger oder gesundheitlich angeschlagene Mitglieder an den Terminen , die dann per Auto zur Einkehr dazustoßen .