Sie sind hier: Wanderclub / Archiv / 1998

Jahresbericht 1998

Im zurückliegenden Jahr `98 hat der Wander- und Naturclub acht Wandertouren zwischen Kiel, Mölln und Hamburg unternommen; davon eine Premiere: Ein Ausflug ist 20 km vorm Ziel in der Anfahrt wegen Schneetreiben abgebrochen worden.  

Teilnehmerbilanz: 186 Wander/innen sowie 24 Teilnehmer am Info-Abend am 1. Dez. 1998. 

Die erste Tour am 10. Jan. von Reinfeld nach Zarpen zum Grünkohlessen mit 33 Teilnehmern. Hochwasser machte Streckenveränderungen notwendig. 

Am 1. März sind wir mit 13 Leuten kurz vor Kiel-Molfsee umgekehrt, siehe oben  Premiere! 

Die dritte Wanderung, am 5. April, führte mit 26 Teilnehmern von Fredeburg, am Pinnsee vorbei nach Mölln, zurück nach Fredeburg; mit ca. 21 km  die längste Strecke., eine herrliche Waldwanderung , aber doch anstrengend. 

Am 17. Mai ging´s von Trittau durch den Naturpark Hahnheide zum Gasthof Stahmer (ist sehr zu empfehlen!) und zurück. 21 Teilnehmer. 

Die abgebrochene zweite Tour wurde am Pfingstmontag, 1. Juni, mit 18 Wanderern nachgeholt: Das Freilichtmuseum Molfsee war unser Ziel. 

Der fünfte Termin war die Radtour am 28.Juni von Berkenthin über die Donnerschleuse nach Mölln und am Kanal zurück. 24 Pedaltreter konnten durch Herrn Lübkerts Hilfe, er hatte einen Kleinlaster beschafft, von Berkenthin starten. 

Am 15. Aug. sind 16 Wanderer von Schönwalde zum Bungsberg mit Einkehr am Aussichtsturm marschiert. Zurück führte diese sechste Tour durch Wälder und ein Renaturierungsprojekt zum Startort.

Die siebte Wanderung, am 26. Sept., von Kayhude/Rade durch den Duvenstedter Brook nach Wohldorf mit phantastischer Einkehr, wurde von 14 Teilnehmern absolviert. 

Die achte und letzte Termin 98 ging mit 34 Teilnehmern am 8.November rund um und durch Reinfeld zum „Griechen“. Mit gemütlichem Klönschnack und Essen klang der Abend aus.    

Zum Info- und Abschlußabend am 1. Dez. konnte ich nochmals 24 Wanderfreaks begrüßen; weitere 8 Wanderfreunde hatten sich noch entschuldigt !

Erfreut kann ich feststellen, daß wir ein gutes Bündnis mit Petrus zu unseren Wanderterminen hatten. Außerdem sind wir alle heil und gesund und ohne Unfall durch die Touren gekommen.  

Thema: Wanderkarte. div. persönliche und berufliche Probleme sowie gesundheitliche Schwierigkeiten veranlassen mich, das Vorhaben im neuen Jahr abzuschließen.

Ich bitte um Verständnis.