Sie sind hier: Tanzclub / Rund ums Tanzen / Tänze / Standard- und Lateintänze / Langsamer Walzer

Langsamer Walzer

Der Langsame Walzer entstand um 1920 in England und wird daher auch als "English Waltz" oder als "Slow Waltz" bezeichnet. Neben den Drehungen hat der Langsame Walzer auch Elemente, mit denen sich das Tanzpaar "geradeaus bewegen" kann.
Im Walzer versucht man mit schwingenden Drehbewegungen wie ein Pendel zu schwingen. Der erste Schritt des Grundschrittes wird durch Kniesenken im Standbein stark betont. Der walzertypische Schwung wird auf dem zweiten Teil des ersten Taktschlags aufgebaut und auf „zwei, drei“ wieder sanft abgebremst. Das Heben und Senken, also das Absenken des Körpers durch Beugen der Knie (zum ersten Schlag hin senken) und dem Strecken der Knie und dem Stehen auf dem Fußballen (auf dem zweiten sowie Anfang des dritten Schlages heben) zeichnet nicht nur den Wiener sondern auch den Langsamen Walzer aus. Vorwärtsschritte werden mit der Ferse begonnen. Seitwärts-, Rückwärts- und Schließschritte werden mit dem Ballen angesetzt.
Beim Langsamen Walzer stehen die Tanzpartner leicht (aus Sicht der führenden Person) nach rechts versetzt, eng voreinander ("Leber an Leber"), so dass prinzipiell jeweils über die rechte Schulter des Tanzpartners geschaut werden kann. Die Blickrichtung beider Tanzpartner ist in der Grundposition nach links ausgerichtet. 

Der Langsame Walzer gilt wegen seiner rhythmisch-schwingenden Bewegungen als einer der harmonischsten Tänze.

 

Kurzgefasste Informationen:

Musik: 3/4-Takt, langsam, schwingend

Zählrhythmus: 1-2-3
= Notenwerte 1/4 - 1/4 - 1/4

Tempo: 29-32 Takte pro Minute

Tanzhaltung: Standard-Tanzhaltung

Tanzrichtung: Bewegung geht in Tanzrichtung

Start: Führende Person --> rechter Fuß (Front in Tanzrichtung), Folgende Person --> linker Fuß (Rücken in Tanzrichtung)

 

Musikstücke:

Curtis Tigers - I wonder why

Dee C. Lee - See the day

Elvis Presley - Are you lonesome tonight

Simply Red - If you don't know me by now

Take That - Love ain't here anymore

 

Zurück zur Übersicht